Woche eins

Woche 1 ist geschafft! Yey! Mein Trainingsplan sieht in etwa so aus, dass ich Mo, Mi und Fr laufen möchte. Dabei fange ich mit kleinen Runden um die 4km an und nehme mir kein Zeitlimit. Vorerst reinkommen ist meine Devise. Da ich (schon seit ich mich erinnern kann) mit Shin Splints zu tun habe muss ich schauen, dass ich das in den Griff bekomme. Verschiedene Lauftechniken ausprobieren, Übungen mit der Faszienrolle, zur Not neue Schuhe.

Di, Do und Sa würde ich gerne Radfahren. Da ich da zumindest schon ein bisschen Kondition und Ahnung habe möchte ich langsam beginnen mich zu steigern. Waren es sonst immer ca 25km mit einem Schnitt von 26-29km/h darf es da langsam mehr werden. Nach der bevorstehenden Zeitumstellung bleibt es Abends länger hell, was mir entgegenkommt, da ich idr bis 17 Uhr arbeite. So kann man ab 18 Uhr noch gut fahren ohne von der Dunkelheit überrascht zu werden.

Schwimmen? Puh. Keine Ahnung. Die Freundin, die mir die Flausen in den Kopf gesetzt hat meinte, wir könnten morgens vor der Arbeit – also ab 6 Uhr – ja zusammen ins Unibad gehen. Mehr als die Idee ist da aber noch nicht abgesprochen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.